Ausbildung Systemisch Pferdegestütztes Coaching – 2. Modul

Modul 2 Systemisches Coaching mit Pferd
  • Präsentation verschiedener Kommunikationsmodelle
  • Systemisches Coaching in der Beratung
  • Die lösungsfokussierte Gesprächsführung im Zusammenspiel mit der systemischen Aufstellung – vom Gespräch über die Arbeit mit Skalen und Symbolen zur systemischen Aufstellung mit Personen
  • Kontextkonforme Aufstellungsformate
  • Ressourcentraining für den Coach und die Coachees
  • Was sind Ressourcen?
  • Finden von Ressourcen
  • Gebrauch von Ressourcen
  • Miniaturaufstellungen zum Thema Ressourcen
  • Demos und Übungen
  • Analyse der vorgestellten Seminarinhalte

Ausbildung Systemisch Pferdegestütztes Coaching – 1. Modul

Modul 1 Basiskunde
  • Die Haltung und das Wertesystem des Coaches
  • Intuition und weitere notwendige Kompetenzen des Coaches für die Wahrnehmung der Welt der KlientInnen
  • Die lösungsfokussierte Gesprächsführung im Vorgespräch mit der Klientin
    Kriterien der Lösungsfokussierten Gesprächsführung (Frageformen, die Haltung des Fragenden)
  • Wertschätzende Kommunikation
  • Die Wirkung der transverbalen Sprache (nonverbal, symbolisch-räumlich, Körpersprache, Metaphern, Stimme und Miniaturgestik) in der Kommunikation und im Coaching

Supervision – offene Tage

Supervision – offene Tage

Üben – trainieren – experimentieren in einem geschützten Rahmen

Bist du bereits Coach oder interessiert daran das Systemische Coaching mit Pferden kennen zu lernen?

Oder hast du die Ausbildung zum Systemisch Pferdegestützten Coach bei uns bereits absolviert und möchtest mit Alexandra Lohr & Jürgen Will als Trainerteam im Bereich der Supervision noch mehr Erfahrung sammeln und dich ausprobieren?

Aus Erfahrung wissen wir wie wichtig es ist, stets neue Blickwinkel und Sichtweisen zuzulassen und auch in der eigenen Coachingfähigkeit flexibel und offen zu bleiben. Die persönliche Weiterbildung, sowie die fachliche Kompetenz stets zu reflektieren und auszubauen sollte als Coach Pflichtprogramm  sein.

Daher möchten wir ehemaligen Auszubildenden,  aber auch Externen die Möglichkeit geben in den Supervisionstagen folgende Inhalte zu vertiefen.

  • Wiederholung und Üben der lösungsfokussierten Gesprächsführung
  • Wiederholung und Üben des Systemisch pferdegestützten Coachings
  • Intensivierung der Vorbereitenden Gesprächsführung
  • Intensivierung des Reflektion- und Umsetzungsgespräches
  • Wiederholung erlernter Techniken aus der Aufstellungsarbeit
  • Wiederholung und Üben von Aufstellungsformaten
  • Supervision persönlicher Anliegen

Zudem

  • Know-How erweitern
  • Trainieren
  • Experimentieren
  • Erfahrung sammeln
  • eigene Themen reflektieren
  • andere Coaches kennenlernen
  • Netzwerk erweitern
  • Austausch
  • Einblick in die Systemische Arbeit mit Mensch & Pferd nach Alexandra Lohr & Jürgen Will

 

Weiterbildung – Das Werte- und Ressourcendreieck, die Zeitenfelder

Der systemische Methodenkoffer und die Intuition der Pferde

 

In diesem Seminar machen Sie in Begleitung der Pferde eine Reise durch die systemische Methodenlandschaft. Anhand von eigenen Themen und Anliegen praktizieren Sie die lösungsfokussierte Gesprächsführung, wandern durch die Zeitenfelder und Sie bewegen sich im Werte- und Ressourcendreieck. Die Intuition, die Empathie und das Gespür der Pferde für Situationen und Zustände wirken heilsam auf das Coaching und auf die KlientInnen.

Sie lernen die Beziehung der systemischen Formate zueinander kennen und den Bezug zum pferdegestützten Coaching.

Das Seminar ist sehr praxisorientiert. Ein erfahrenes Trainerteam begleitet sie.

Themeninhalte:

  • Intensivierung der systemischen Formate „lösungsfokussierte Gesprächsführung, die Zeitenfelder und ihre Bedeutung für das Coaching, das Werte – und Ressourcendreieck
  • Die Vernetzung der systemischen Formate und die Wirkung ihrer zirkulären Dynamik auf das Coaching und auf die Pferde
  • Anwendung des systemischen Methodenkoffers im pferdegestützten Coaching
  • Transfer in die Arena – Verbindung systemischer Methoden mit der Wahrnehmung der Pferde
  • Einsatz des Formates mit Symbolen und Menschen als Repräsentanten

Zielgruppe:

  • Absolventen der Ausbildung „Systemisch Pferdegestütztes Coaching“
  • Coaches, die im pferdegestützten Coaching arbeiten
  • Systemische Coaches ohne Pferdeerfahrung

Preis pro Person: 590 € inkl. MwSt.

Datum: 8.8.2020   10 Uhr – 18 Uhr

Seminarort: Hof Siedental, Siedental 2, 76356 Weingarten

Seminarleitung: Alexandra Lohr & Jürgen Will

 

Modul 4 Ausbildung Pferdegestütztes Coaching

MODUL 4 SUPERVISION
  • Wiederholung und Üben der lösungsfokussierten Gesprächsführung
  • Wiederholung und Üben des Systemisch pferdegestützten Coachings
  • Intensivierung der Vorbereiteden Gesprächsführung
  • Intensivierung des Reflektion- und Umsetzungsgespräches
  • Wiederholung erlernter Techniken aus der Aufstellungsarbeit
  • Wiederholung und Üben von Aufstellungsformaten
  • Supervision persönlicher Anliegen

Weitere Information der gesamten Ausbildung:

Ausbildung Pferdegestütztes Coaching

oder unter

www.bewusst-wirken.de/ausbildung

 

Weiterbildung für Coaches – Durchführung eines Pferdegestützten Coachings für Führungskräfte

Die Durchführung eines Coachings für Führungskräften mit Pferden bringt Herausforderungen mit sich und benötigt weitere Kenntnisse um die innere Haltung der Führungskraft zu entwickeln. Auf dem systemischen Coaching basierend erlernen die Teilnehmer verschiedene Tools um ein Führungskräftetraining mit Pferden optimal anzuleiten und durchzuführen.

Lesen Sie auf der Website die genaue Beschreibung und die Details der Aus- und Weiterbildung. https://coachingundakademie.de/weiterbildung-pferdegestuetztes-coaching-fuer-fuehrungskraefte

Kommunikationsworkshop unserer Eigensprache – Und ich dachte, ich weiß, wovon du sprichst! Idiolektik®

Was ist Idiolektik:
Der Begriff „Idiolekt“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Eigensprache“. Idiolektik ® und idiolektische Gesprächsführung haben einen bewussten und sorgfältigen Umgang mit der Eigensprache zum Ziel.
Der Idiolekt jedes Menschen ist so einzigartig wie sein Fingerabdruck: Wenn wir sprechen, kommt unsere Persönlichkeit in ihrer Gesamtheit und Vielfalt zum Ausdruck. Sie zeigt sich in unserer Wortwahl, unseren Gesten und unserer Mimik, in Betonung, Sprechtempo und Lautstärke. Vor allem aber wird sie in der individuellen Bedeutung, die wir den Worten geben, sichtbar. Denn bei jedem Wort – ob „Baum“ oder „Fahrrad“, ob „Freundschaft“ oder „Liebe“ – entstehen ganz persönlich geprägte und unterschiedliche Bilder und Gefühle. Wenn wir diese Einzigartigkeit, die sich in unserer Sprache ausdrückt, beachten, gibt es weniger Raum für Missverständnisse und Konflikte. Es eröffnen sich neue Möglichkeiten der Kommunikation – sowohl in beruflichen als auch in privaten Beziehungen.

Hier geht es zu den Seminarinhalten.

3. Modul Ausbildung Pferdegestütztes Coaching

Modul 3 Systemisches Coaching mit Pferd
  • Aufgaben und Übungen aus anderen Bereichen des Pferdegestützten Coachings
  • Grundlegendes Wissen über die Durchführung eines Workshops mit Pferden
  • Pferdekunde sowie Ausbildung und Umgang mit den CO Trainern in Kommunikation mit Tier und Natur
  • Der Dialog mit dem Pferd und die Wahrnehmung durch das Pferd
  • Die Wirkung der „Pferderepräsentanz“ im pferdegestützten Coaching
  • Transfer systemischer Prinzipien in das pferdegestützte Coaching
  • Die Arbeit des Coaches in der Aufstellungsarbeit mit dem Pferd
  • Transfer der Elemente des Vorgesprächs in die „Arena“
  • Gebrauch der lösungsfokussierten Sprache des Coaches in der „Arena“
  • Visualisierung und Analyse der Arbeit mit dem Pferd im Nachgespräch
  • Das Pferd und die Natur als Ressource
  • Die Ressource im Raum und das Pferd als Ressource in verschiedenen Formen
  • Praxis

Modul 2- Ausbildung Systemisch Pferdegestütztes Coaching

Modul 2 Systemisches Coaching mit Pferd
  • Präsentation verschiedener Kommunikationsmodelle
  • Systemisches Coaching in der Beratung
  • Die lösungsfokussierte Gesprächsführung im Zusammenspiel mit der systemischen Aufstellung – vom Gespräch über die Arbeit mit Skalen und Symbolen zur systemischen Aufstellung mit Personen
  • Kontextkonforme Aufstellungsformate
  • Ressourcentraining für den Coach und die Coachees
  • Was sind Ressourcen?
  • Finden von Ressourcen
  • Gebrauch von Ressourcen
  • Miniaturaufstellungen zum Thema Ressourcen
  • Demos und Übungen
  • Analyse der vorgestellten Seminarinhalte

Modul 4 – Ausbildung Pferdegestütztes Coaching

MODUL 4 SUPERVISION
  • Wiederholung und Üben der lösungsfokussierten Gesprächsführung
  • Wiederholung und Üben des Systemisch pferdegestützten Coachings
  • Intensivierung der Vorbereiteden Gesprächsführung
  • Intensivierung des Reflektion- und Umsetzungsgespräches
  • Wiederholung erlernter Techniken aus der Aufstellungsarbeit
  • Wiederholung und Üben von Aufstellungsformaten
  • Supervision persönlicher Anliegen

Weitere Information der gesamten Ausbildung:

Ausbildung Pferdegestütztes Coaching

oder unter

www.bewusst-wirken.de/ausbildung